Docker

Docker
Apps können in mehreren Programiersprachen und erzeugt von verscheidenen Werkzeugen überall installiert werden.
Anwendungscontainer ohne Hypervisor und GuestOS
WP
Docker erhält Finanzspritze von 40 Millionen US-Dollar
Anwendungen lassen sich mit samt ihrer Abhängigkeiten in Container verpacken
Im Vergleich zu virtuellen Maschinen sind die Docker-Container sparsamer im Umgang mit Ressourcen und können schneller starten.
Herkunft Cloud Computing: PaaS

Stichwort: lxc-container in Linux

Renaissance der Container Virualisierung mit Docker 2/2014

meist werden nur einzelne Dienste gebraucht, die isoliert werden sollen. Dazu ist keine Virtualisierung nötig.

Verwandte Konzepte:

Docker verwendet die LXC-Mechanismen

Docker ergäzt LXC um die Usability: Applikationen werden in Container verpackt und dieser kann verteilt werden. Container as a Service

Linux-Machanismus Cgroup: Controll-Group: Prozessgruppen können Betriebsmittel zugewiesen werden: (RAM, Festplattenplatz, Disk-I/O, CPU - Priorisierung

Linux-Mechanismus Namespacing: Sicherheitsmechanimus

LXC ist Cgroups und Namespacing zusammen und bietet die Grundfunktionalität von Docker

Docker hat Containerformat: Abstraktion der Resourcen → Portabilität

Witz: Anwendungen können als Container in einer Cloud gehostet werden.

Linux-Mechanismen:

Kommentar: Was der Docker-Deal für Microsoft bedeutet
Microsoft will Docker-Container unter Windows lauffähig machen
Understanding the key differences between LXC and Docker

Container emulieren nicht das hardware Layer und ist daher performanter

LXC kommt von Daniel Lezcano and Serge Hallyn IBM 2009

LXC ist container technology, Ziel sind leichtgewichtige Linux-Container

Docker ist single application virtualization basierend auf container

Docker baut auf eigenem libcontainer auf, die Kern-container-Fähigkeiten direkt nutzt.

Docker applikationen können frozen in state sein

Verwandte Konzepte für den Unternehmenseinsatz sind:

Tutorials

T.Scherf: Workshop: Anwendungsvirtualisierung mit Docker 12/2014