Andere

Dies ist eine unvollständige Sammlung von Links auf andere mit einem Kommentar. Ein Kommentar bzw. Kritik ist natürlich nicht als Verdammung gedacht.

Natürlich ist es wichtig, dass man bei anderen liest und kennenlernt und zitiert.

Manche Sachen sind auch so gut, dass man nur darauf verweisen kann.

Wissensportale

Wikipedia
Wikipedia seit 2001 (Heise-Meldung zum 10-Geburtstag)
Bemerkenswert ist hier die fundierte Darstellung zu verschiedensten Themen.
Im Gegensatz zu Wikipedia erheben unsere Seiten nicht den Anspruch der Vollständigkeit. Forschungsarbeiten haben bei Wikipedia auch keinen Platz, weil ja neues noch nicht allgemein nachvollziehbar ist.
Infnet ist eigentlich auch lokal gedacht, diese Lokalität fehlt bei Wikipedia.
Über die Historie kann man die Autoren sehen, allerdings haben diese ihre selbstgewählten Künstlernamen, dies wird kritisiert, siehe Diskussion Anonymität.
Wiki-Watch beobachtet Wikipedia kritisch, allerdings ist der Initiator selber in Verdacht der Manipulation geraten.
WIKIPEDIA: Das Werkzeug der Spin Doctoren" 23.1.2014 berichtet von PR und Lobbygruppen, die Wikipedia beeinflußen. Daher sollte man auch die Editiergeschichte anschauen.
Der Anspruch von Wikipedia ist auch die Ursache der Manipulationsversuche. - erstes Sachbuch über die Manipulation der Wikipedia
WISSENDIGITAL
ein Wissensportal.
Hier weiß man das eine Firma dahintersteckt, allerdings sind Autoren und Quellen bei den Stichproben nicht zu erkennen.
Software-Kompetenz Frauenhofer
CITDEL
Online-Informatik-Bibliothek amerikanischer Universitaeten
Handelswissen
von der BBE Retail Experts Unternehmensberatung eine Wissenssammlung für Kaufleute. (allerdings wird behauptet, daß es keine kommerzielle SW auf Linux geben düfte, als ob es die LGPL-Lizenz nicht gäbe ...)
etutorials.org
online tutorials für diverse IT-Themen
Tecchannel
ein kommerzielles Informatikportal.
Teilweise muß man hier seine Daten preisgeben, wenn man ein Whitepaper lesen will.
codeguru.com
moderierte Artikel über Programmierthemen (Microsoft-Technologien ?), weltweit
Dr.Dobbs
verschiedene Themen zu Programmierung und Systemadministration

Lexika

IT-Wissen - Online-Lexikon
Lexitron
Nachschlagewerk für EDV und IT Fachbegriffe auch für Nutzer mit geringen Vorkentnissen seit 2002 aus Berlin.
your dictionary
Computer, Hacker und Telefon Definitionen, Geschichte seit 1981 (nach eigenen Angaben das älteste)

Foren

In Foren posten Leute ihre Fragen. Es sogar manchmal Antworten. Allerdings ist fehlt oftmals bei den Fragen der genaue Kontext. Bei den Antworten ist oftmals nicht klar, ob die vorgeschlagenen Maßnahmen auch funktioniert haben. Daher sind die Foren schwer und zeitraubend zu lesen.

Eigenlich währe prinzipiell ein Forum (bzw. zu jedem Kapitel eines) auch eine gute Sache für unseren Verein.
Dagegen spricht

Stackoverflow und Serverfault
Foren für Programmierer/Administatoren um Detailfragen zu klären, seit 2008
bytes.com - Forum zum Austausch zwischen Experten
seit 1995
codeproject.com
Hier gibt es seit 1999 Artikel, Blogs , Foren zu Programmierthemen.
Techfacts
Redaktionelles Onlinemagazin mit Forum zu Hardware und Software

Computer-Nachrichten-Portale

Heise.de
Nachrichten aus Politik und Technik
Computerwoche
Computerbase.de
seit 1999, mit Forum, Redaktionell gestaltet, sehr viele Testberichte, es gibt auch fundierte Hintergrundberichte
Golem.de

Informatik-Vereine

Überregionale

Gesellschaft für Informatik e.V
hier werden hauptsächlich organisatorische Informationen geboten.
Chaos Computer Club
setzt sich sehr für Computersicherheit und Informatonsfreiheit und Datenschutz sowie gesellschaftliche Belange ein.
Softwareforen
Netzwerk ausgehend von Uni Leipzig, deutschsprachig
geschlossene Gesellschaft mit beitritt

Lokale

Cyberlago aus Konstanz
REgionaler INdustrieclub Informatik Aachen
Bemerkungswert ist die breite Vernetzung. Allerdings ist auf den ersten Blick keine inhaltlichen Technikseiten zu entdecken.
Schloss Dagstuhl im Saarland - Leibnitz Zentrum für Informatik [Objectspectrum 04/2014]
machen international renomierte Seminare. Ein Akzent ist die Öffentlichskeitsarbeit also der Informatik-Journalismus.
Augsburger Computer Forum e.V
Hier sieht man auch viel Aktivitäten und Kurse, allerdings sieht man hier auch nur Organisation, aber keine Inhalte.
OFFIS-TZI
OFFIS-TZI - Gebündelte Informatik-Kompetenz im Nordwesten (Bremen/Oldenburg)
Saarland
Bioinformatik
Infodrom Oldenburg
macht gute Arbeit im Linux-Bereich

Entwicklung freier Software

FSF
Förderung Freier Information und Software
http://opensource.region-stuttgart.de/

Offenes Wissen und Wissenschaft

Idee des Open Access: Öffentlich geförderte Forschung soll auch ohne Probleme öffentlich einsehbar sein.

http://www.open-access.net/
Freier Zugang zu wissenschaftlichen Arbeiten
http://www.openaire.eu/
sind die EU-finanzierten Forschungen
Cornell University Library
Wissenschaftliche Papiere vor Veröffentlichung
Scientific Research Publishing (SCIRP)
ca. 200 open access journals, die gegengeprüfte (peer reviewed) wissenschaftliche Artikel veröffentlichen
NDLTD Networked Digital Library of Theses and Dissertations
sammelt und veröffentlicht Diplomarbeiten und Dissertationen
DFG Projekt Dissertation Online 1999
es gab also schon 1999 Überlegungen, die Disserationen auf Dokumentenservern zugänglich und suchbar zu machen. Die Papierlogistik mit Druck, Lagerung, Versand usw. wurde schon damals als sehr aufwädig gesehen.
Was ist aus "Dissertation online" geworden ?

Kritik

H.B.: "Open-Access-Bewegung: Gefälschte Forschungsergebnisse gelangten problemlos ins Netz 5.10.2013
Die renomierten (teuren) Fachzeitschriften machen einen "Peer Review" und sorgen daher für Qualität. Bei manchen Open Access-Zeitschriften sei diese Kontrolle schlampig.
Kommentar:
  1. Wenn nun Fachzeitschriften einen Qualitätsvorteil bringen, dann werden sie auch Käufer finden.
  2. Der Vorteil von Open-Access im Internet ist die einfache Veröffentlichung - der Leser ist immer aufgefordert, kritisch die Ergebnisse zu betrachten und Hypothesen selber zu veröffentlichen.
    Damit haben viel mehr Leute die Gelegenheit, Aussagen zu überprüfen vgl. "Schwarmintelligenz"
  3. Offensichtlich ist das Problem, dass hier Qualitätssiegel erschlichen wurden, die auf der Reputation einer Seite beruhen. Die verfassende Organsation wird ihre Reputation verlieren.
  4. Es kommt auch auf das Fachgebiet an, wie aufwändig die Studien sind und wie gefährlich und riskant die Ergebnisse sind.
    Beispielsweise sind Informatik-Ergebnisse wie "Design X kann die Eingangsrate R mit Ausfallwahrscheinlichkeit A verkraften" eher verifizierbar als in der Medizin "Mittel W heilt Krankheit K" - daher bedürfen diese Studien ein hohes Qualitätsniveau und eine hohen Vertrauensgrad.
EU-Kommission setzt auf "Wissenschaft 2.0"
Offene Forschung für offene Bürger?
open acces ves. Datenschutzt, Studienqualität

Kooperation Wissenschaft-Wirtschaft

Forschungslandkarte Hybride Wertschöpfung
hier geht es um Produkte und Dienstleistungen zu integrieren sowie zwischen Forschung und Wirtschaft zu vermitteln.

Fachhochschulen und Berufsakademien und deren Kompetenzentren

Oftmals halten diese ihr Wissen unter Verschluss und Beschränken sich auf organisatorische Informationen. Manchmal gibt es noch nicht mal Links
Dies hat mit dem Open-Access nichts zu tun.

eBUSINESSLOTSE Oberschwaben-Ulm
nannte sich bis vor kurzem "Kompetenzzentrum E-Commerce Schwaben"
und bot früher nur Organisatorisches und ein Blog - sonstige Inhalte ?
sie sind öffentlich gefördert.
Inzwischen haben sie sogar Veröffentlichungen als PDF-Dokumente
Duale Hochschule Ravensburg
u.a. Mediendesign
IWT Wirtschaft und Technik ist die Weiterbildungs GmbH
Hochschule Ravensburg-Weingarten
Hochschule Heilbronn- Elektotechnik
Hier lehrt und arbeitet Prof. Dr. ing R.G. aus Ravensburg

private wissenschaftliche Seiten aus Ravensburg/Bodensee-Oberschwaben

Psychosoziale Gesundheit
hier gibt es einen richtigen Inhalt!

sonstige

Fazit-Forschung aus Baden-Württemberg
macht qualitative Forschung und statistische Erhebungen
Prisma Zentrum Innovation B
ist eine Initiative aus Friedrichshafen, die "Innovation" und lokalen Dialog und Vernetzung förden möchte.
Inhalt der Idee
Netzwerk Kreativwirtschaft Baden Württemberg

Lernen im Internet

Virtual School möchte Lernen im Internet propagieren, hat ein Action Learning Environment (ALE) auf XML/Perl-Basis

Online Vorlesungen und Seminare

Mooc-Platformen sollen Bildung demokratisieren, werden sie das klassische Studium ablösen?:
udacity
Cousera.org

Bücher

Bücher waren die Medienrevolution des 16 Jahrhunderts ! Ein Buch zu schreiben hat schon einen Anspruch und es ist sicher gut, einen Einstieg in ein Gebiet zu bekommen.

Nachteile:

Green Tea Press
hat freie Bücher.
interessantes Manifesto

Informatik- und Netzwerkverein Ravensburg e.V Rudolf Weber